IREB Certified Professional - CPRE Foundation

Schulung & Zertifizierung für Requirements Engineering
📆 Klicke hier & Werde Requirements Profi

Kurzbeschreibung der Schulung

In diesem Kurs verinnerlichst du die essenziellen Elemente des Requirements Engineering (RE), sammelst praktische Insights und ebnest deinen Weg für die IREB® Zertifizierung als «IREB Certified Professional for Requirements Engineering (Foundation Level)». 

Eine IREB-Zertifizierung stärkt deine Glaubwürdigkeit als Requirements Engineering-Experte und verleiht dir einen Wettbewerbsvorteil, indem sie dein Fachwissen und deine Fähigkeiten international anerkennt. Zudem eröffnet sie dir neue Karrierechancen in diesem Bereich.

⏱️ 3 Tage
🏷️ ab 2’115 CHF (inkl. Zertifizierung und 15% Rabatt für Frühbucher)
💳 Zahlung per Kreditkarte, Paypal oder auf Rechnung
📑 Kursunterlagen im PDF Format
🥇 Zertifikat der Kursteilnahme
ℹ️ Prüfungstermin flexibel buchbar
👥 12 Teilnehmer maximal

⭐ Mittagessen und Verpflegung inklusive. Auch bei Online-Kursen.
⭐ Extra Modul: Einsatz von Künstlicher Intelligenz (KI) im Requirements Engineering
⭐ KI-gestützte Prüfungsvorbereitung
⭐ Alumni-Netzwerk: Lifetime Mitgliedschaft & Zugang zu exklusiven KI und RE Tools

Unsere Garantie

🛡️ Zufriedenheit

Mit einem Lächeln fühlst du dich bestens für die Prüfung vorbereitet.

🛡️ Online Refresher

1x Gratis (nochmal online teilnehmen im 1. Jahr)

🛡️ Extra Chance bei der Prüfung

Zweiter Zertifizierungsanlauf im 1. Jahr geht auf uns!

🛡️ Never go Alone

125 CHF Gutschein für dich und deine Kurs Buddies (Info)

Alle unsere Garantieleistungen findest du hier

Auf einen Blick

Dieses IREB CPRE Foundation Training bietet eine umfassende Einführung in die Grundlagen der Anforderungsmanagement-Methoden. Du lernst, wie du Anforderungen analysierst, erfasst und verwaltest, um erfolgreiche Softwareprojekte umzusetzen. Das Training ist für alle geeignet, die in der Softwareentwicklung tätig sind und ihre Fähigkeiten im Anforderungsmanagement verbessern möchten.

In praxisorientierten Übungen und Diskussionen vertiefst du dein Verständnis für die Konzepte des IREB CPRE-Modells und lernst, wie du es erfolgreich in deiner täglichen Arbeit anwenden kannst. Am Ende der Schulung wirst du in der Lage sein, deine Anforderungen effizienter zu erfassen, zu dokumentieren und zu verwalten, was zu besseren Softwareprojekten und zufriedeneren Kunden führt.

Prüfung

Das Training schliesst mit einer Prüfung ab, bei der du dein erworbenes Wissen unter Beweis stellen kannst. Die erfolgreichen Absolventen erhalten das Zertifikat als «IREB Certified Professional for Requirements Engineering (Foundation Level)», das ihre Kompetenz im Anforderungsmanagement belegt.

Eine IREB-Zertifizierung stärkt deine Glaubwürdigkeit als Requirements Engineering-Experte und verleiht dir einen Wettbewerbsvorteil, indem sie dein Fachwissen und deine Fähigkeiten international anerkennt. Zudem eröffnet sie dir neue Karrierechancen in diesem Bereich.

Einzigartige Vorteile

Mittagessen & Verpflegung inklusive

Bei Online-Kursen mit Uber Eats – Gutschein

KI Use Cases im RE

Anwendungsfälle von Künstlicher Intelligenz im Requirements Engineering

KI gestützte Prüfungsvorbereitung

Unser RE KI Bot hilft dir dich optimal vorzubereiten

Alumni-Netzwerk – Lifetime Access

Mitgliedschaft & Zugang zu exklusiven KI und RE Tools

Volle Flexibilität

Unsere Stornierungsbedingungen findest du hier

IREB CPRE Foundation Level

 

Inhalt der Schulung

Unsere umfangreiche IREB CPRE Foundation Schulung ist speziell darauf ausgerichtet, Fachleuten in der Softwareentwicklung fundierte Kenntnisse im Bereich Requirements Engineering (RE) zu vermitteln. In diesem Kurs erhältst du nicht nur eine solide Grundlage im RE, sondern lernst auch effektive Techniken zur Erhebung, Spezifikation und Verwaltung von Anforderungen, um erfolgreich in Softwareprojekten zu agieren.

Dabei werden die zentralen Aspekte des RE-Prozesses, wie die systematische Erfassung, Modellierung und Dokumentation von Anforderungen, eingehend behandelt. Dieses Training ist ideal für all jene, die ihre Kompetenzen im Anforderungsmanagement ausbauen und sich auf die IREB CPRE Zertifizierungsprüfung vorbereiten möchten.

Folgende Themen werden in dieser Schulung behandelt:

  • Einführung & Überblick Requirements Engineering
  • Grundlegende Prinzipien des Requirements Engineering
  • Prozess und Arbeitsstruktur
  • Praktiken für die Erarbeitung von Anforderungen
  • Arbeitsprodukte und Dokumentationspraktiken
  • Praktiken für die Abstimmung von Anforderungen
  • Methoden für das Requirements Management
  • Werkzeugunterstützung
  • Prüfungsvorbereitung

Wir orientieren uns eng am offiziellen Lehrplan «IREB Certified Professional for Requirements Engineering (Foundation Level)» in der aktuellen Version.

In praxisorientierten Übungen und Diskussionen vertiefst du dein Verständnis für die Konzepte und lernst, wie du diese erfolgreich in deiner täglichen Arbeit anwenden kannst. Am Ende der Schulung wirst du in der Lage sein, deine Anforderungen effizienter zu erfassen, zu dokumentieren und zu verwalten, was zu besseren Softwareprojekten und zufriedeneren Kunden führt.

 

Nutzen der Schulung

  • Erlernen von grundlegenden Methoden und Prinzipien des Requirements Engineering
  • Verbessertes Verständnis für die unterschiedlichen Bedürfnisse der Stakeholder
  • Geschärfte Fähigkeit, Anforderungen zu erheben, zu dokumentieren und zu validieren
  • Verbesserte Zusammenarbeit und Kommunikation im Projektteam
  • Höhere Zufriedenheit der Kunden und des Projektteams
  • Effizienzsteigerung im Requirements Engineering
  • Erhöhte Erfolgsquote von Projekten durch eine bessere Praxis im Management von Requirements
  • Gezielte Vorbereitung für die Zertifizierung zum «IREB Certified Professional for Requirements Engineering (Foundation Level)»

Format

 

Agenda

1. Tag: 09:00 – 17:00

2. Tag: 09:00 – 17:00

3. Tag: 09:00 – 17:00 (inkl. Prüfungsvorbereitung)

 

Ansatz und Didaktik

Unsers Trainings ist primär interaktiv konzipiert. Nach kurzen Theorieblöcken folgen vielfältige praxisorientierte Übungen, die sowohl individuell als auch in Kleingruppen absolviert werden. Die Ergebnisse werden anschliessend kollektiv reflektiert.

Wir setzen auf lebendiges, begeisterndes Lernen und verzichten bewusst auf eine ermüdende «Folienschlacht.»

Unser Fokus liegt auf dem gegenseitigen Wissensaustausch der Teilnehmer und dem langfristigen, praktischen Nutzen der neu erworbenen Kenntnisse. Die positive Resonanz unserer Kursteilnehmer spricht für sich.

Neben Kollaborationsboards, Modellierungstools, Folien und Übungsaufgaben setzen wir Gamification Elemente ein für den Recap des jeweils vergangenen Tages.

 

Voraussetzungen

Es gibt keine formalen Zugangsvoraussetzungen für diesen Kurs.

Um den maximalen Nutzen aus der Schulung zu ziehen, bekommst du im Vorfeld das IREB® Handbuch zur Verfügung gestellt.

Basierend auf bisherigen Erfahrungen trägt das vorherige Studium des Materials dazu bei, ein gemeinsames Grundlagenwissen unter den Teilnehmenden zu etablieren. Dies führt zu einem dynamischeren und interaktiveren Kursverlauf.

Für diese Vorbereitung solltest du mindestens 4 Stunden einplanen.

Zielgruppe

 

Unsere IREB CPRE Foundation Schulung ist ideal für eine Vielzahl von Fachleuten in der Software- und IT-Branche, die ihre Expertise im Requirements Engineering ausbauen möchten. Dieses umfassende Training richtet sich insbesondere an:

  • Requirements Engineers: Verbesserung der Fähigkeiten in der Anforderungserhebung und -spezifikation.
  • Business Analysten: Vertiefung des Verständnisses für die Schnittstellen zwischen Geschäftsprozessen und IT-Anforderungen.
  • Systemanalytiker und Testmanager: Erweiterung des Wissens im Umgang mit komplexen Systemanforderungen.
  • Software-Entwickler und Projektmanager: Stärkung der Kompetenzen in der Anforderungsverwaltung und Projektplanung.
  • Qualitätsmanager und IT-Berater: Ausbau des Verständnisses für die Bedeutung von Anforderungen in der Qualitätssicherung.

 

Darüber hinaus ist die Schulung auch hervorragend geeignet für:

  • Product Engineers, Product Owner, und Product Manager: Erwerb von Fähigkeiten zur effektiven Gestaltung und Verwaltung von Produktanforderungen.
  • Projektmitarbeiter: Erwerb von Kenntnissen zur präzisen Formulierung, Klärung und Interpretation von Anforderungen.

 

Dies macht die Schulung zu einem unverzichtbaren Werkzeug für alle, die in verwandten Bereichen wie IT-Projektmanagement, Qualitätsmanagement oder Software-Testing tätig sind und ihr Wissen im Bereich Requirements Engineering vertiefen möchten.

Zertifizierung

 

Als Teilnehmer dieses Kurses öffnet sich für dich die Tür, deine Expertise durch das renommierte IREB®-Zertifikat international sichtbar zu machen – ein wertvoller Boost für deinen Lebenslauf.

Die Prüfung kannst du individuell nach dem Kurs und flexibel online über unseren Zertifizierungspartner Certible ablegen.

Die Gebühr ist im Kurs inbegriffen.

 

Prüfungsformat

  • Closed Book, d.h. es sind keine Hilfsmittel erlaubt
  • Multiple-Choice
  • Sprache: Deutsch oder Englisch
  • Dauer: 75 Minuten
  • Anzahl der Fragen: 45
  • Punkte pro Frage: 1-3 je nach Schwierigkeit
  • Mindestpunktzahl: 70% zum Bestehen der Prüfung
  • Plattform: Online im Browser

Inhouse-Schulung

 

Ab 6 Teilnehmenden macht eine Inhouse Schulung Sinn. Wir kommen gerne auch in dein Unternehmen und bringen unsere IREB CPRE Foundation Schulung mit. Stelle einfach eine unverbindliche Anfrage oder buche ein kostenloses Erstgespräch.

 

Inhouse-Schulung als Live Remote Training

Deine Mitarbeiter sind über mehrere Unternehmensstandorte und im Homeoffice verteilt? Wir bieten dir die Möglichkeit, eine vollwertige Inhouse-Schulung online durchzuführen. Unsere erfahrenen Trainer vermitteln denselben Stoff wie in einem Präsenz-Training und stehen natürlich für Fragen der Teilnehmer zur Verfügung.

Interaktive Übungen in Kleingruppen werden über Breakout Rooms und Miro als Collaboration Plattform in derselben Qualität durchgeführt. Zudem sparst du dir die Reisekosten für den Trainer.

 

Wir gehen auf individuelle Wünsche ein

Du möchtest deine Mitarbeiter schulen, aber ohne Fokus auf die Zertifizierungsprüfung? Oder hast du andere besondere Schwerpunkte oder Interessen? Wir gehen gerne auf deine individuellen Anforderungen ein.

 

Anschliessender Workshop mit deinem Team

Du möchtest mit deinen Mitarbeitern gerne im Anschluss an die Schulung das Gelernte in deinem eigenen Kontext anwenden und benötigst einen Workshop als Booster? Gerne führen wir einen Workshop in deinem Unternehmen durch und gehen auf deine individuellen Schwerpunkte ein. Kontaktiere uns unverbindlich dazu.

Unsere IREB-Experten

Matthias Herbert

Matthias Herbert

Thomas Starz

Thomas Starz

Deine IREB-Experten

Unsere Location im ImpactHub Zürich (5 min vom Zürich-HB)

Würde ja schon, aber alleine?

Verstehen wir, kommt doch zu Mehreren!

🎁 1x Gutschein für dich
🎁 1x Gutschein für deine Buddies

Je 125 CHF Gutschein für Amazon / Digitec od. Galaxus

{

"Sehr sympathischer und guter Dozent und Trainer. Michael erklärt mit einer unglaublichen Ruhe und Gelassenheit die Inhalte. Lässt sich individuell auf seine Kursteilnehmer ein und beantwortet Fragen praxisnah. Bravo. Bitte weiter so."

Sven S. aus Bern

"Michael hat es verstanden, unsere unterschiedlichen Mitarbeitendengruppen anzusprechen und einen digitalen Workshop optimal auf unsere spezifischen Bedürfnisse zuzuschneiden. Die Mischung aus Theorie und Praxisbeispielen, mit der er auf die Aufgaben unserer Stiftung eingegangen ist, hat uns begeistert. In unkomplizierter, professioneller Zusammenarbeit entstand ein interessantes Webinar in angenehmer Atmosphäre."

Leiterin Personal einer grossen Förderstiftung

“Die Arbeit mit den Teilnehmern war sehr interaktiv, nicht nur Frontalunterricht. Guter Mix zwischen Vortrag, Diskussion, praktischen Übungen und Gamification. Der Inhalt des Kurses wurde toll und verständlich übermittelt.”

Ulrike L. aus Zürich

“Gute Organisation des Kurses, verständliche Inhalte. Der Trainer hat es aus meiner Sicht geschafft, trotz sehr unterschiedlichen Wissensständen der Teilnehmenden alle auf ihre eigene Art anzusprechen.”

Goia K. aus Basel

“Sehr gute Dokumentation und Beispiele, Michael war sehr kompetent und hatte die eher trockene Materie mit Humor übermittelt – war super – vielen Dank!”

Daniel H. aus Heilbronn

“Der Kurs hat mir gut gefallen und die Verbindung von Theorie zu Praxis fand ich sehr wertvoll. Vielen Dank für 3 intensive Tage der Wissensvermittlung.”

Alfred P. aus Frankfurt a. M.

“Der Kursleiter war vorbereitet und hat klar und verständlich referiert und die Teilnehmenden einbezogen. Speziell der persönliche / fachliche Austausch mit anderen Teilnehmern und Trainer (insb. hinsichtlich Praxisbeispielen und Erfahrung) haben mir sehr gut gefallen.”

Jasmina D. aus Zürich

“Der Trainer hat für eine angenehme Stimmung und Lernumgebung gesorgt. Er ist flexibel auf alle Teilnehmer eingegangen und das hybride Setup des Kurses hat sehr gut funktioniert."

Oliver K. aus München

Referenzen

FAQ – Fragen & Antworten zur IREB Ausbildung

Wer steht hinter dieser Requirements Engineering Ausbildung?

Das International Requirements Engineering Board (IREB) entwickelt und pflegt die Ausbildung inklusive Lehrplänen und den zugehörigen Prüfungen. Diese IREB CPRE Foundation Schulung ist der Einstieg in das Ausbildungs-Framework von IREB. Mehr dazu bei IREB.

Was sind die Voraussetzungen für die Teilnahme an der Schulung?

Es gibt keine formalen Voraussetzungen für die Teilnahme an dieser Schulung. Grundkenntnisse in der IT und im Software-Engineering sind empfehlenswert, aber nicht zwingend erforderlich.

Ist die Zertifizierungsprüfung im Kurspreis enthalten?

Ja, die Prüfungsgebühr ist im Gesamtpreis der Schulung enthalten.

Solltest du einen zweiten Anlauf benötigen, geht dieser im 1. Jahr nach der Schulung auf uns.

Bietet die Schulung praktische Übungen an?

Ja, der Kurs umfasst sowohl theoretische Inhalte als auch viele praktische Übungen.

Wie ist das Verhältnis von Theorie zu Praxis im Kurs

Der Kurs bietet eine ausgewogene Mischung aus theoretischem Wissen und praktischen Anwendungen.

Erhalte ich nach Abschluss ein Zertifikat?

Ja, nach erfolgreichem Abschluss der Prüfung erhalten Sie ein offizielles Zertifikat.

Nach Abschluss der Schulung erhältst du aber in jedem Fall ein Teilnahmezertifikat von Obvious Works dazu.

Wie hoch ist die Erfolgsquote bei der Zertifizierungsprüfung?

Unsere Teilnehmer haben eine überdurchschnittlich hohe Erfolgquote, genauere Zahlen teilen wir gerne auf Anfrage.

Sind die Schulungsmaterialien im Preis enthalten?

Ja, alle benötigten Schulungsmaterialien sind in digitaler Form im Preis inbegriffen.

Wird die Schulung von erfahrenen Trainern geleitet?

Ja, unsere Trainer sind erfahrene Fachleute mit umfassender Praxiserfahrung.

Gibt es Rabatte für Gruppenbuchungen?

Ja, wir bieten spezielle Konditionen für Gruppenbuchungen an. Stelle einfach eine unverbindliche Anfrage oder buche ein kostenloses Erstgespräch.

Ist die Schulung auch für Anfänger geeignet?

Absolut, der Kurs ist so gestaltet, dass er auch für Einsteiger im Bereich Requirements Engineering verständlich ist.

Wie aktuell ist das Schulungsmaterial?

Unser Schulungsmaterial wird regelmässig aktualisiert, um die neuesten Entwicklungen im Bereich abzudecken.

Kann ich nach der Schulung weitere Unterstützung erhalten?

Ja, wir bieten Nachbetreuung und Support für unsere Teilnehmer an. Stelle einfach eine unverbindliche Anfrage oder buche ein kostenloses Erstgespräch.

Gibt es eine Geld-zurück-Garantie, falls der Kurs nicht meinen Erwartungen entspricht?

Ja, wir bieten dir eine Zufriedenheitsgarantie mit der Möglichkeit einer Rückerstattung unter bestimmten Bedingungen.

Gibt es noch weitere Garantien von eurer Seite?

Ja, neben unserer Zufriedenheitsgarantie bieten wir dir einen kostenlosen Online Refresher innerhalb eines Jahres nach deiner Schulung an. Das bedeutet, du kannst Teile oder den gesamten Kurs ein zweites Mal online besuchen, wenn du magst.

Wie funktionieren Ausbildung und Zertifizierung?

Das IREB definiert die Lehrpläne, Prüfungen und Prüfungskriterien. Schulungsunternehmen wie Obvious Works können sich bei IREB akkreditieren lassen, wenn ihre Schulungsunterlagen den offiziellen Lehrplänen und Ausbildungsstandards folgen.

Die Zertifizierungen werden durch separate, lizensierte Zertifizierungsstellen in den einzelnen Ländern durchgeführt.

Welche Zertifizierungsstelle nimmt die Prüfung für IREB Schulungsteilnehmer von Obvious Works ab?

Wir arbeiten seit Jahren erfolgreich mit Certible, einer renommierten Zertifizierungsstelle für Online Prüfungen zusammen. Sie nimmt die Prüfung ab und verleiht die Zertifikate.

Welche Ausbildungsmodule gibt es in IREB?

Es gibt den «IREB Certified Professional for Requirements Engineering (Foundation Level)», der den Einstieg in die Requirements Engineering Ausbildung darstellt.

Daneben gibt es den «Agile Primer», der dir den Einsatz der Grundlagen speziell im agilen Umfeld lehrt.

Der Advanced Level besteht aus vier voneinander unabhängigen Modulen «Elitivation & Consolidation», «Requirements Modeling», «Requirements Management» und «RE@Agile».

Zum Expert Level schreibt IREB: Expertentum bedeutet Wissen und Erfahrung auf höchstem Niveau, das in einem langen und individuellen Prozess erworben wird. Demzufolge gibt es keinen Expert Level Lehrplan und keine Schulung. Weitere Informationen findest du direkt bei IREB.

Nach welchen Kriterien werden die IREB Prüfungen bewertet?

Schau hierzu bitte direkt auf die offizielle Prüfungsordnung. Bei allen unseren Zertifizierungskursen bereiten wir dich im Rahmen unserer Schulung intensiv auf die Prüfung vor.

Muss ich eine Schulung besucht haben, um die Prüfung zum «IREB Certified Professional for Requirements Engineering (Foundation Level)» abzulegen?

Nein, der Besuch unserer Schulung IREB CPRE Foundation ist keine Voraussetzung zur Prüfungsteilnahme.

Ein Training wird jedoch empfohlen, da es die Inhalte in einer vertieften Form vermittelt und gleichzeitig für praktische Anwendung innerhalb von Übungen sorgt.

In welcher Sprache kann ich die IREB Zertifizierungsprüfung ablegen?

Aktuell kannst du die IREB CPRE Foundation Prüfung auf Deutsch, Englisch, Chinesisch, Niederländisch, Französisch, Italienisch, Polnisch, Portugiesisch, Russisch, Spanisch und Schwedisch ablegen.

Wir empfehlen jedoch, die Prüfung in derselben Sprache abzulegen, in der du die Schulung besucht hast und das IREB Handbuch gelesen hast.

Wenn du die Prüfung nicht in deiner Muttersprache ablegst, kannst du die Verlängerung der Prüfungszeit von 75 auf 90 Minuten beantragen.

Was sind die Vorteile einer Zertifizierung zum «IREB Certified Professional for Requirements Engineering (Foundation Level)»

Die IREB CPRE Schulung vermittelt praxisgerecht das notwendige Wissen zur systematischen Analyse und Aufbereitung von Anforderungen.

Eine sauber durchgeführte Anforderungsanalyse ist die Basis für erfolgreiche Softwareentwicklungsprojekte. Ohne korrekte Anforderungen steigt das Risiko teurer Fehlplanungen enorm. Ein solides methodisches Wissen hilft dabei, solche Risiken zu minimieren.

Mit dem erfolgreichen Ablegen der Prüfung und deinem dadurch erworbenen Zertifikat kannst du deine Kompetenz im Anforderungsmanagement nachweisen und deinen Lebenslauf bereichern. 

Wird in dieser Schulung auch der Umgang mit unterschiedlichen Projektbeteiligten bzw. Stakeholder berücksichtigt?

Ja, neben den eigentlichen Anforderungen gehen wir auch ausführlich auf das Stakeholder Management ein.

Basiert die Zertifizierung nach IREB auf einer bestimmten Norm?

Nein, die Ausbildungsmodule werden durch das International Requirements Engineering Board (IREB) entwickelt und gepflegt. Die grosse Anzahl an zertifizierten Personen zeigt jedoch, dass IREB mittlerweile zu einem De-Facto-Standard für das Requirements Engineering geworden ist.

Eine detaillierte Statistik findest du direkt auf der IREB Website.

Wie lange ist eine IREB Zertifizierung gültig?

Die Zertifizierung zum IREB CPRE ist zeitlich unbeschränkt gültig.

Wie anerkannt ist die IREB Zertifizierung?

Ende 2023 haben sich mehr als 90’000 Personen weltweit zertifizieren lassen. Das zeigt, dass Requirements Engineering von immer mehr IT-Professionals als Kernkompetenz verstanden wird. Gleichzeitig ist die Zertifizierung von Personen wichtiger Wettbewerbsstandard geworden.

Eine detaillierte Statistik findest du direkt auf der IREB Website.

Gibt es ein empfehlenswertes Magazin rund um das Thema Requirements Engineering?

Hier findest du ein Online-Magazin in englischer Sprache zum Thema Requirements Engineering. Das Magazin erscheint vier mal im jahr und berichtet ausführlich zu aktuellen Themen aus diesem Fachgebiet.

FAQ – Fragen & Antworten zu IREB Schulungsinhalten

Was ist Requirements Engineering und warum ist es wichtig für die Entwicklung von Systemen?

Requirements Engineering (RE) ist die systematische und disziplinierte Methode zur Ermittlung, Dokumentation, Überprüfung und Verwaltung der Anforderungen an ein System. Es ist entscheidend für den Erfolg von Systementwicklungsprojekten, da es dazu beiträgt, die Bedürfnisse und Wünsche der Stakeholder zu verstehen und sicherzustellen, dass das endgültige System diesen entspricht.

Welche Hauptaufgaben sind im Rahmen des Requirements Engineering zu bewältigen?

Die Hauptaufgaben im RE umfassen die Ermittlung der Anforderungen, ihre Dokumentation, die Validierung, um sicherzustellen, dass sie den tatsächlichen Bedürfnissen entsprechen, und das Management der Anforderungen über den gesamten Lebenszyklus des Systems hinweg. Für diese Aufgaben kann auch Werkzeugunterstützung eingesetzt werden, um Effizienz und Genauigkeit zu verbessern​.

Welche drei Arten von Anforderungen werden im Requirements Engineering unterschieden?

Im Requirements Engineering unterscheiden wir funktionale Anforderungen, Qualitätsanforderungen und Randbedingungen (Constraints), die jeweils unterschiedliche Aspekte eines Systems betreffen.

Warum ist es wichtig, zwischen verschiedenen Arten von Anforderungen zu unterscheiden?

Eine klare Unterscheidung zwischen funktionalen, Qualitätsanforderungen und Constraints ist wichtig, um den Lösungsraum angemessen zu definieren und Missverständnisse zu vermeiden, die zu Fehlentwicklungen führen könnten.

Warum ist Requirements Engineering für Software-zentrierte Systeme besonders relevant?

Software-zentrierte Systeme, die Hardware, Software und organisatorische Aspekte kombinieren, sind besonders komplex. Requirements Engineering hilft dabei, die vielfältigen Anforderungen dieser Systeme systematisch zu erfassen und zu managen.

Kann man Requirements Engineering auch ohne formale Prozesse erfolgreich umsetzen?

Während es keinen allgemeingültigen Prozess für Requirements Engineering gibt, muss für jede Entwicklung ein geeigneter, auf die Situation zugeschnittener RE-Prozess definiert werden​.

Welche Bedeutung haben Stakeholder im Requirements Engineering?

Stakeholder beeinflussen oder werden von dem zu entwickelnden System beeinflusst und sind daher zentral für die Ermittlung der Systemanforderungen.

Was beinhaltet die Rolle eines Requirements Engineers?

Ein Requirements Engineer ist verantwortlich für die Ermittlung, Dokumentation, Validierung und Verwaltung von Anforderungen und fungiert als Brücke zwischen den Problemen und den möglichen Lösungen​, bzw. als Brücke zwischen Fachbereichen/Business und der Technik/IT.

Warum ist ein gemeinsames Verständnis im Requirements Engineering wichtig?

Ein gemeinsames Verständnis ist entscheidend, um sicherzustellen, dass alle Beteiligten die Anforderungen und Ziele des Projekts einheitlich interpretieren und um Fehlentwicklungen vorzubeugen.

Wie kann der Wert von Requirements Engineering beurteilt werden?

Der Wert von RE wird durch den Nutzen der Anforderungen im Verhältnis zu den Kosten ihrer Ermittlung, Validierung und Verwaltung bestimmt. Ein Hauptziel von RE ist es, das Risiko von Nacharbeiten und Fehlschlägen zu minimieren.

Was sind die Auswirkungen von mangelhaftem Requirements Engineering?

Mangelhaftes RE kann zu unklaren, fehlenden oder falschen Anforderungen führen, was wiederum teure Nacharbeiten, Kommunikationsprobleme zwischen Beteiligten und letztendlich das Scheitern von Projekten verursachen kann​.

Wie hilft das Kano-Modell dabei, die Kundenperspektive in den Entwicklungsprozess einzubeziehen?

Das Kano-Modell hilft dabei, die Kundenperspektive zu verstehen, indem es Merkmale in Begeisterungsfaktoren, Leistungsfaktoren und Basisfaktoren kategorisiert, was zu einem benutzerorientierten Design führt.

Was ist der Vorteil der Anwendung des Kano-Modells im Requirements Engineering?

Das Kano-Modell hilft dabei, nicht nur offensichtliche Anforderungen zu identifizieren, sondern auch solche, die zur Begeisterung der Kunden beitragen und sich von der Konkurrenz abheben.

Was versteht man unter Basisfaktoren im Kano-Modell?

Basisfaktoren sind Merkmale, die Kunden stillschweigend voraussetzen und als selbstverständlich betrachten. Werden diese Merkmale nicht im System umgesetzt, führt das zu erheblicher Unzufriedenheit.

Was sind Leistungsfaktoren und wie wirken sie sich auf die Kundenzufriedenheit aus?

Leistungsfaktoren sind Merkmale, die von Kunden explizit gefordert werden. Ihre Anzahl und Qualität im System korreliert direkt mit der Kundenzufriedenheit. Eine zu hohe Anzahl kann jedoch die Kosten steigern, daher ist eine Kosten-Nutzen-Analyse wichtig.

Was sind Begeisterungsfaktoren im Kano-Modell des Requirements Engineering?

Begeisterungsfaktoren sind Merkmale, die Kunden nicht explizit verlangen, weil sie nicht wissen, dass diese im System möglich sind. Solche Features können Kunden positiv überraschen und ein Produkt deutlich von der Konkurrenz abheben​.

Wie beeinflussen Priorisierungstechniken das Requirements Engineering?

Priorisierungstechniken helfen dabei, die wichtigsten Anforderungen zu identifizieren und sicherzustellen, dass Ressourcen effizient für die Implementierung der wertvollsten Features eingesetzt werden.

Was bedeutet Verfolgbarkeit im Kontext des Requirements Engineering?

Verfolgbarkeit bezieht sich auf die Möglichkeit, den Lebenszyklus einer Anforderung nachzuverfolgen, von der Identifizierung über die Implementierung bis zur Wartung, und ist entscheidend für das effektive Management von Änderungen.

Inwiefern sind grafische Modelle und Diagramme im Requirements Engineering von Bedeutung?

Grafische Modelle und Diagramme sind zentrale Werkzeuge im Requirements Engineering, da sie komplexe Anforderungen und Systemstrukturen visuell darstellen und das Verständnis sowie die Kommunikation zwischen Stakeholdern verbessern.

Welche grafischen Modelle und Diagramme sind im IREB-Lehrplan für die Darstellung von Struktur und Daten enthalten?

Im IREB-Lehrplan sind UML Klassendiagramme zur Darstellung von Klassen und ihren Assoziationen sowie Entity-Relationship-Diagramme (ERD) für die Modellierung von Objekten, Attributen und Beziehungen enthalten.

Welche Modelle empfiehlt IREB für die Darstellung von Funktion und Ablauf?

Für Funktion und Ablauf empfiehlt das IREB Modelle wie UML Use Case Diagramme, UML Aktivitätsdiagramme und Datenflussdiagramme.

Ist Requirements Engineering auch im agilen Kontext relevant?

Ja, Requirements Engineering ist auch im agilen Kontext relevant. Iterative RE-Prozesse sind anpassungsfähig und können Veränderungen oder vergessene Anforderungen in späteren Iterationen berücksichtigen, was sie besonders geeignet für agile Entwicklungsprozesse macht​.

Kann das IREB-Wissen sowohl in agilen als auch in Wasserfall-Entwicklungsprozessen angewendet werden?

Ja, IREB-Kenntnisse können in beiden Kontexten angewendet werden. Eine strikte Trennung des RE von der Systementwicklung ist selten möglich, daher ist Flexibilität in der Anwendung des Wissens wichtig.

Welche Anforderungsermittlungstechniken werden im Wasserfallprojekt gegenüber dem agilen Ansatz bevorzugt?

In einem Wasserfallprojekt werden umfangreichere Techniken wie Apprenticing oder Analogien eingeplant, während in einer agilen Umgebung Techniken wie Brainstorming, Storyboarding und Prototyping vorherrschen.

Wie unterscheiden sich die Anforderungsmanagement-Techniken zwischen agilen und Wasserfall-Prozessen?

Im agilen Ansatz wie bspw. bei Scrum wird flexibler auf Änderungen reagiert, Anforderungen werden häufiger aktualisiert und enger mit der Entwicklung verflochten, während Wasserfall-Prozesse stärker planbasiert und sequenziell sind​.

Was ist der Vorteil von UML Klassendiagrammen im Requirements Engineering?

UML Klassendiagramme helfen bei der Visualisierung von Klassenstrukturen und deren Beziehungen zueinander, was für die Analyse und das Verständnis komplexer Datenstrukturen in einem System wichtig ist​.

Wie hilft BPMN im Requirements Engineering?

BPMN unterstützt die präzise Darstellung und das Verständnis von Geschäftsprozessen, was für die korrekte Erfassung von funktionalen Anforderungen und Abläufen in einem System unerlässlich ist​.

Wie beeinflusst die Entscheidung für ein agiles oder Wasserfall-Modell die Wahl der RE-Techniken?

Die Entscheidung für ein agiles oder Wasserfall-Modell beeinflusst die Auswahl der RE-Techniken, da agile Modelle einen iterativen und anpassungsfähigen Ansatz erfordern, während Wasserfallmodelle eine sequenzielle und planbasierte Vorgehensweise bevorzugen​.

Was versteht man unter der Rückwärtsverfolgbarkeit von Anforderungen im Requirements Engineering?

Rückwärtsverfolgbarkeit (Pre-Traceability) bezieht sich auf die Fähigkeit, den Ursprung einer bestimmten Anforderung zurückzuverfolgen. Das heisst, man kann nachvollziehen, wo und wie eine Anforderung ermittelt wurde und welche Quellen dabei berücksichtigt wurden. Dies ist insbesondere bei sicherheitskritischen Systemen wichtig, wo Prozessstandards häufig eine explizite Verfolgbarkeit fordern​.

Wie wird die Vorwärtsverfolgbarkeit in Requirements Engineering-Projekten sichergestellt?

Vorwärtsverfolgbarkeit (Post-Traceability) bedeutet, dass man identifizieren kann, wo und wie eine Anforderung innerhalb des Systems verwendet wird, z. B. in welchen Modulen, Testfällen oder Dokumentationen sie umgesetzt ist. Dies ist auch unter dem Begriff Post-Requirements-Specification Traceability bekannt und ist entscheidend für das Management der Anforderungsumsetzung​.

Welche Qualitätskriterien gelten für einzelne Anforderungen im Requirements Engineering?

Einzelne Anforderungen müssen klar definiert, eindeutig, vollständig und modifizierbar sein. Sie sollten keine Überschneidungen mit anderen Anforderungen aufweisen und so strukturiert sein, dass sie ohne Qualitätsverlust modifiziert werden können. Ausserdem ist es wichtig, dass sie verfolgbar sind, also ihre Herkunft und Verwendung im System klar nachvollziehbar ist​. 

★★★★★
★★★★★
(4.8 von 5)